Kleiner Lehrgangshelfer

Heute zeige ich euch mal eine Kleinigkeit, die ich für mich genäht habe.
Die letzten Wochen und Monate waren anstrengend, es hat sich viel verändert. Nicht alle Veränderungen waren schön, manche sogar ziemlich traurig, aber das ist es ja, was Leben ausmacht, oder? Eine der schöneren Veränderungen war ein weiterer Lehrgang bei der Feuerwehr, der mir wirklich Spaß gemacht hat. Ich kann mich jetzt also Maschinistin für Löschfahrzeige nennen. 😀 Viele Zahlen, viele technische Details und viel Physik.. Toll!
Ich bin jemand, der übers Schreiben lernt. Ich muss alles selbst und vor allem handschriftlich notieren, damit ich es mir behalte. Für den Lehrgang habe ich dann lange überlegt, wie ich es umsetzen kann, dass ich Zettel sowie Stifte immer griffbereit habe (ohne eine riesen Tasche mitschleppen zu müssen) und auch das ein oder andere Handout unterbringen zu können. Ich habe solange hin und her überlegt, dass der Lehrgang längst begonnen hatte, als mir die perfekte Idee kam. Natürlich zu einer Zeit, als ich eigentlich lernen musste. Wann auch sonst?! 😀
Das passende Material hatte ich dann auch schnell gefunden: Der Rest einer ausgemusterten Einsatzjacke, die ich zuvor mal zu einer Umhängetasche verwandelt hatte. Kombiniert mit simplen Materialien wie SnapPap und ein wenig Korkstoff entstand für mich dann der perfekte Lehrgangsbegleiter. Aber genug Worte, ich lasse mal Bilder sprechen:

Die Umsetzung war eigentlich recht einfach. Ich habe mir zuvor ausgemessen wie groß die Mappe sein muss, damit ich meine wichtigsten Stifte, einen Block, Klebezettel sowie das ein oder andere gedruckte Dokument unter bekomme.
Dem entsprechend habe ich meine Schnittteile dann aus SnapPap, aus Volumenvlies und natürlich aus einem Stück der Einsatzjacke zugeschnitten. Die Innenseite ist übrigens bewusst aus SnapPap gestaltet. Ziel war es, dass die Mappe so stabil wird, dass ich sie bedenkenlos in der Tasche transportieren kann, ohne dass mir alles verknickt. (Das kann ich nämlich nicht ausstehen) Gleichzeitig, kann ich so auch mal etwas schnell zwischendurch auf den Knien notieren.
Außen habe ich die Mappe schlicht gehalten und die ehemalige Einsatzjacke für sich sprechen lassen. Sie hat soviel gesehen und bring soviele Geschichten mit..
Lediglich eine kleine Tasche für einen USB Stick o.ä. habe ich außen angebracht.
IMG_0396
Auch innen ist die Mappe eher praktisch schlicht gehalten. Auf der rechten Seite bietet ein Schlitz die Möglichkeit einen Notizblock einzuschieben, auf der linken Seite habe ich die Möglichkeit Stifte, Klebezettel und natürlich einige Zettel unter zu bringen.
Den ersten Einsatz hat die Mappe im vergangenen Maschinistenlehrgang erfolgreich überstanden und ihren Zweck mehr als erfüllt. Sie wird mich auch in den kommenden Lehrgängen begleiten dürfen. Die wir dann ebenfalls hoffentlich erfolgreich bestehen werden. 🙂

In diesem Sinne: Gott zur Ehr´, dem Nächsten zu Wehr!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s