Möge der Hoodie mit Dir sein..

Was ein Tag.. Letzte Woche habe ich noch wegen Eis- und Schneeglätte in einer Vollsperrung auf der Autobahn gestanden und heute habe ich den Tag mit den Kleinen Brüdern und den Hunden draußen verbracht. Mit allem was dazugehört: Eis, Matschpfützen, Sonne, einem schönen Waldspaziergang und natürlich mit dem neuen Hoodie des Minis.
Der Kleine höchst persönlich hatte sich einen Pulli mit „Darth Vader“ von Star Wars gewünscht. Rot und schwarz sollte er sein. Die Zeiten, wo ich als Schwester das Design bestimme sind jetzt wohl endgültig vorbei.. wo ist die Zeit nur hin? ..
Auch wenn nicht mehr ich bestimme, wie die genähten Kleidungsstücke des Minis aussehen und sein Geschmack definitiv nicht meiner ist, nähe ich unheimlich gern für ihn. Er freut sich immer so, trägt die Stücke bisher ausnahmslos wahnsinnig gerne und was natürlich auch ganz wichtig ist: Ich bin immer seine absolute Nummer eins, wenn ich umgesetzt bekomme, was sein kleines Köpfchen sich ausgedacht hat. 😀 So auch dieses Mal. Er hat sich total gefreut und wollte den Hoodi gar nicht mehr ausziehen. Mal ehrlich.. gibts ein schöneres Kompliment?
Als Material habe ich wieder ausschließlich Jersey verwendet. Ich mag, wie ihr schon öfter gelesen habt, Oberteile aus Jersey einfach lieber, als Oberteile aus Sweatstoffen und es wird ja langsam wärmer. Da reicht ein Hoodie aus Jersey völlig aus für den kleinen Wirbelwind.

Entstanden ist der Pulli beim Nähen bzw. eigentlich viel mehr beim Zuschneiden. Hier ne Teilung.. da ne Teilung.. oh hier wäre aber doch eine Art Paspel ganz schön.. hier könnte ich den Plott hinbügeln.. und oh eine überlappende Kapuze wäre doch klasse.. So habe ich einfach nach Gefühl hier geteilt, da geteilt, da geschnitten und saß irgendwann vor einem Haufen Einzelteile, die zuvor in meinem Kopf noch ein sinnvolles Ganzes ergaben. Da ich aber weder aufgezeichnet hatte, noch die Einzelteile markiert hatte (ein wirkliches Schnittmuster gabs nicht) saß ich dann grinsend und über mich selber den Kopf schüttelnd vor einem verwirrenden Stoffpuzzle. Ausgestattet mit einem frischen Kaffee und meinen Stoffklammern habe ich dann nach und nach zusammengeklammert, was zusammen gehört und angefangen zu nähen. Ich bin mit dem Ergebnis übrigens genauso zufrieden, wie der Mini. Obwohl ich kein Star Wars Fan bin..
Vorder- und Rückenteil, sowie die Arme sind geteilt, aber nicht gedoppelt. An den Ärmeln, den Rückenteilen und der Kapuze habe ich jeweils noch einen Streifen Jersey zwischengefasst. Im Grunde wie eine Paspel, nur eben ohne Kordel. Das nimmt dem an sich schlichten Hoodie ein bisschen die langweilige Schlichtheit.

Gerade der dadurch entstandene Kontrast am Rücken und an der Kapuze gefällt mir wirklich gut. Abgesteppt habe ich alle Teilungen mit rotem Garn, um so einen weiteren Konstrast reinzubringen. Irgendwie mag ich diese kleinen Details total gern.
Weitere Details, unser Mini würde vermutlichen sagen DIE Details, bilden die Plotts. Vorne ziert den Hoodie ein „Darth Vader“ und hinten der passende „Star Wars-Schriftzug“.


Noch ein bissle groß der Pulli, aber die Kleinen wachsen ja leider recht schnell aus den Sachen raus in die Sachen rein.
Der Mini war begeistert, hatte allerdings keine Lust für schöne Bilder still zu stehen. Macht aber nichts, er ist ein Kind und darf auch eins sein.


So noch schnell damit zu Made4Boys und ab ins Bett. Der Tag war toll, aber auch lang. 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Möge der Hoodie mit Dir sein..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s