Drachen-Zwillinge

Heute ein schneller Beitrag mit etwas furchtbar Niedlichem zwischendurch, bevor ich mich in den Skiurlaub verabschiede.
Ich habe euch bereits zweimal diese putzigen Schnuffeldrachen nach dem Schnittmuster von Monstabella gezeigt, ihr erinnert euch? Vermutlich aber noch keinen, der so dringend gebraucht wurde. 😀
Aber der Reihe nach.. Als eine Freundin vor einem halben Jahr einen Sohn zur Welt brachte, bekam er von mir einen kleines Drachenschnuffeltuch. Seit diesem Tag begleitet ihn daieses ununterbrochen. Mittlerweile hat der kleine Drache richtige Schlappohren vom dranzupfen und knuddeln, reinbeißen und dran ziehen. Er schaut inzwischen noch niedlicher aus, man sieht ihm einfach an, dass er geliebt und bespielt wird. Geschlafen wird nicht, niemals, unter keinen Umständen ohne seinen Drachenfreund. Diese „Freundschaft“ zwischen Kind und Schnuffeldrachen freut mich von Herzen. Bis hier her ein einziges Kompliment oder? Allerdings wirds jetzt etwas schwierig 😀 :
Er müsste dringend in die Waschmaschine. Das wiederum geht aber nicht, weil der kleine Besitzer nicht ohne diesen mittlerweile verknautschten, dreckigen Drachenfreund schlafen oder auch nur sein möchte.
Ich wollte also einen Zweiten, völlig identischen nähen, damit Drache eins auch mal gewaschen werden kann und ein Ersatz vorhanden ist, sollte einer Mal verloren gehen.
Guter Plan, oder? Tjaha.. sei da die (geliebte) Chaoskomponente in meinem Leben nicht.. Mein Stoff reichte natürlich nicht aus.. natürlich nicht, das wäre ja auch viel zu einfach gewesen! Da ich aber ja ein cleveres Chaosköpfchen bin, habe ich beim selben Händler eben den gleichen Stoff noch einmal gekauft. Dachte ich jedenfalls. Der Händler hat einen anderen Stoff mit einer ganz anderen Farbe mit der Bezeichnung des ursprünglichen Stoffes angeboten.
Nach kurzer Krisenbesprechung mit der Mama des Kleinen sollten es einfach zwei neue, völlig identische Schnuffeldrachen werden. Diese werden jetzt nach und nach ganz hinterhältig eingeschlichen, während der ursprünglich langsam ausgeschlichen wird. So ist zumindest der Plan der Erwachsenen. Was tut man nicht alles für so kleine Erdenbürger. 🙂 Ob er uns durchschauen wird?

Ich muss zugeben, dass ich diese kleinen Kerlchen unheimlich gerne nähe. Einfach, weil sie so putzig dreinschauen und mit jedem einzelnen Nähschritt an Niedlichkeit zunehmen!

Sie bestehen aus Frottee und Jersey. Der Jersey, den ich hier verwendet habe, ist ein Reststück von dem allerersten Kleidungsstück, welches ich „damals“ für mich selbst genäht habe. Schon spannend, wie sich das mein Können, aber auch meine persönliche Art zu Nähen im letzten Jahr entwickelt hat. Rechts und links habe ich jeweils drei Webbandstückchen befestigt. Gefüllt ist das Köpfchen mit dem selben Frottee aus dem der Drache besteht. Dazu habe ich bei beiden die Stückchen verwendet, die nach dem Zuschnitt übrig blieben. Alle Nähte sind wie immer bei Kinderspielzeug, welches ich nähe und verschenke zweifach genäht, die Webbänder sogar vierfach.
Nach meinem Skiurlaub zeige ich euch dann mal wieder einige Teile, die ich für mich genäht habe 😉
Da ich noch nicht schlafen kann schaue ich noch bei Made4Boys vorbei und schaue mal, was es da so Neues gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s