Aus dem Regen in die Sonne..

.. leider gilt das nur für das Outfit, welches ich für meine Schwester letzte Woche noch schnell genäht habe und nicht für mich. 😦
Ach ja.. was solls? So im Dauerregen, bei ungefähr 13 Grad und Dauerbaustelle im Haus (inklusive dazugehörigem extremen Staubaufkommen und Wasserschaden) ist´s ja auch ganz gemütlich.. Man muss sich das nur konsequent schön reden. 😉
Gut, aber jetzt zurück in die Sonne:
Kurz vor ihrem Sommerurlaub hat meine Schwester auf einem Stoffmarkt ein schönes sommerliches Stöffchen entdeckt, das sie zu einem Rock verarbeitet haben wollte. Einen Rock habe ich bisher noch nicht genäht, aber Baumwolle ist ja eigentlich ein dankbarer Stoff, was die Verarbeitung betrifft. Ein passendes Schnittmuster hatte ich da und so wurde der Stoff zu einem Rock nach einem Schnittmuster von Pattydoo.
Er beteht, wie bereits geschrieben, aus reiner Baumwolle. Einem recht dünnen, weich fallendem, aber recht blickdichten Baumwollstoff in Türkies mit feinem Blumenmuster. Laut Schnittmuster sollte man die Teile im schrägen Fadenlauf zuschneinden. Das habe ich nicht gemacht, weil Stoff an sich schon wirklich schön locker fällt. Außerdem habe ich die Rockpasse, entgegen der Anleitung, nicht verstärkt. Es sollte ja ein luftiger Sommerrock werden und ich war unsicher, ob das nicht ein bisschen vom lockeren Sitz nehmen würde und letztendlich dann steif wirkt.
Also habe ich die Passe nur mit einem Beleg aus dem selben Stoff versehen und ebenso wie die Passe am Übergang zum Rock, rundherum dezent abgesteppt.
IMG-20150624-WA0007
Da das Material nicht elastisch ist, habe ich seitlich einen weißen Reißverschluss und ein Häkchen zum Verschließen eingearbeitet.
IMG-20150624-WA0006
Zum Abschluss habe ich den Rock gesäumt, abgesteppt und mit einer Spitze versehen, die meine Schwester sich ebenfalls auf dem Stoffmarkt ausgesucht hatte. Ja, sie selbst – ich würde meinen Rock nie mit sowas verschandeln, aber Geschmack ist ja zum Glück subjektiv. 😀
IMG-20150624-WA0000 IMG-20150624-WA0005
Passend dazu habe ich ihr ein T-Shirt aus weißem Baumwolljersey genäht. Das Schnittmuster ist ebenfalls von Pattydoo. Länge und Ärmellänge habe ich, ebenso wie die Weite, exakt an die Wünsche meiner Schwester angepasst. Ein riesen Vorteil, wenn man Kleidung selbst näht finde ich: Sie passt. Naja gut.. meistens jedenfalls 😀
Die Ärmel des Shirts habe ich mit der Zwillingsnadel gesäumt, den Bund des Shirts allerdings mit einem Bündchen aus dem Selben Stoff gearbeitet.
Damit das T-Shirt auch ein gewisses Extra hat, habe ich die Vorderseite noch mit einem, wie ich finde, wirklich schönen Spruch versehen/beplottet. In recht dezentem Hellgrau, um es nicht zu überladen.
IMG-20150624-WA0008 IMG-20150624-WA0003
Ganz schön geworden das Urlaubsoutfit oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s