Eine, wenn auch putzige, Kleinigkeit zwischendurch.

Letzte Woche wurde ich von einer Bekannten gefragt, ob ich für ihre sechs Monate alte Tochter eine dünne Mütze nähen könne. Natürlich kann (und möchte) ich. Schon alleine deswegen, weil diese winzigen Mützchen so unschlagbar niedlich und so schnell genäht sind. Über die unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten schreibe ich besser gar nicht erst.. So viele Formen, Farben, Kombinationsmöglichkeiten…
Letztendlich habe ich mich für einen dünnen, schlichten Baumwolljersey in Lila und als Form für ein Beani entschieden. Bei so kleinen Köpfchen halten andere Mützchen ja oft (noch) nicht richtig.
Vor allem dann nicht, wenn man das Kind beim Nähen nicht in der Nähe hat.
20150428_213335
Da die Mutter der Kleinen Eulen so niedlich findet (im Gegensatz zu mir! 😉 ) habe ich aus Jerseyresten eine kleine Eule appliziert. Ganz schlicht mit der Nähmaschine.
20150428_195958
Eigentlich sollte das erstmal ein Probemützchen werden, um die Größe zu überprüfen. Mutter und Kind sind mit der Mütze aber glücklich, sie passt und sie gefällt. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s